VNS/VNA

Neue Reiseplanung 2021

Schon lange war klar, dass die geplante Reise Weihnachten/Neujahr nicht stattfinden kann. Wir haben uns dann überlegt, die Pause zu nutzen, um ein neues Programm einer Reise nur nach Vietnam, mit einem größeren Akzent auf den Norden und die Bergregion im Nordwesten zu konzipieren. Aber es wird nicht so schnell gehen, wie wir erhofft hatten.

Denn zwar wird in der vietnamesischen Presse immer wieder die Notwendigkeit betont, den Tourismus wieder "hochzufahren". Und selbst jetzt, da die Corona-Krise in Vietnam vielleicht schon vollständig überwunden ist (Vgl. den zweiten Teil unserer COVID-19-Chronologie im soeben erschienenen VNK 2/2020), wird man noch nicht so schnell wieder als Tourist nach Vietnam reisen können. Und selbst wenn Vietnam bis dahin "sauber" bleibt, würden wir erst mal in Quarantäne müssen, denn wir kämen aus einem Hotspot-Land!

Das neue Programm

soll, wegen der Wetterverhältnisse in Nordvietnam, nicht mehr an Weihnachten/Neujahr stattfinden, sondern im Sommmer/Herbst.

Der neue Schwerpunkt im nördlichen Bergland wird die Orte Sa Pa, Fansipan, Dien Bien Phu enthalten. Dann würden wir - so ist es schon mit unserem Partner in Ho Chi Minh-Stadt vorbesprochen - nach einem kurzen Besuch in Mittelvietnam (Hue, Da Nang, ohne Dalat) in den Süden fliegen und Ho Chi Minh-Stadt und das Mekong Delta besuchen.

Aber das wird wohl - soviel ist sicher - noch nicht 2021 gehen. Jetzt schon detaillierter zu planen, hat deshalb wohl keinen Sinn, es heißt: abwarten.

Wir informieren laufend an dieser Stelle und im Viet Nam Kurier. Trotzdem können Interessierte sich schon melden und würden dann von uns in die Planung einbezogen.